• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Sieben neue Märkte: Zalando weitet „Pre-owned“-Angebot aus

Sieben neue Märkte: Zalando weitet „Pre-owned“-Angebot aus

Einzelhandel

Foto: Zalando
Von Jan Schroder

20. Apr. 2021

Der Berliner Modeversender Zalando SE vergrößert die internationale Präsenz seines „Pre-owned“-Modells. Am Dienstag teilte das Unternehmen mit, dass der Secondhand-Service ab Donnerstag auch in Italien, Tschechien, Schweden, Finnland, Dänemark, Irland und Österreich verfügbar sein wird. Der E-Commerce-Spezialist hatte die Kategorie „Pre-owned“ im vergangenen Herbst gestartet und seither bereits auf sechs Länder ausgeweitet. Im Rahmen des Programms können Kunden gebrauchte Kleidung von mehr als 3.000 Marken gegen eine Gutschrift an Zalando schicken. Der Onlinehändler verkauft sie dann im „Pre-owned“-Bereich seiner Plattform weiter.

Torben Hansen, der Vice President Recommerce bei Zalando, sieht für das Secondhand-Angebot angesichts des anhaltenden Nachhaltigkeitstrends in der Modebranche noch großes Potential: „Die weltweite Nachfrage nach neuwertiger gebrauchter Mode befindet sich auf einem gewaltigen Aufwärtstrend“, erklärte er auf der Firmenhomepage von Zalando. „Da ist noch viel Luft nach oben für uns. Aber fürs Erste möchten wir uns darauf konzentrieren, Pre-owned in unseren sieben neuen Märkten zu etablieren, bevor wir uns über weitere Expansionen Gedanken machen.“