• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Gerry Weber treibt internationale Expansion mit Franchise-Stores voran

Gerry Weber treibt internationale Expansion mit Franchise-Stores voran

Von Jan Schroder

30. Sept. 2021

Einzelhandel

Foto: Gerry Weber

Der Bekleidungskonzern Gerry Weber International AG setzt in wichtigen Auslandsmärkten weiter auf das Wachstum mit Franchise-Filialen. Bis zum Sommer 2022 sei weltweit die Eröffnung von weiteren 16 partnergeführten Läden geplant, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

„Inzwischen sind wir mit unseren Partnern in 76 Ländern vertreten“, erklärte Michael Dotterweich, der Executive Vice President Vertrieb bei Gerry Weber, in einer Mitteilung. „Zusammen mit unseren Franchise-Partnern wollen wie hier weiter nachhaltig und profitabel wachsen.“ Auch in der jüngsten Krise habe sich das Modell bewährt: „Selbst die Auswirkungen der Coronapandemie haben sich nur marginal auf die Anzahl unserer Franchisenehmer ausgewirkt, wir haben kaum einen Partner verloren“, so Dotterweich.

Im laufenden Jahr eröffnete der Bekleidungsanbieter nach eigenen Angaben bereits 13 neue Franchise-Stores. Im Mittelpunkt stand dabei die Expansion in Russland, wo sich allein elf der neuen Geschäfte befinden: Seit dem Jahresbeginn wurden vier neue partnergeführte Läden in Moskau sowie weitere Stores in den Städten Rostov, Perm, Krasnodar, St. Petersburg, Ekaterinburg, Ryazan und Kemerovo in Betrieb genommen. Darüber hinaus eröffnete Gerry Weber auch in Kharkiv (Ukraine) und in Bourg-en-Bresse (Frankreich) neue Franchise-Stores.

Bis zum Ende des Jahres sollen noch vier partnergeführte Geschäfte hinzukommen. Geplant sind ein weiterer Standort in Moskau, einer im ukrainischen Odessa sowie neue Läden in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen und ihrem Vorort Rødovre.

GERRY WEBER
Gerry Weber International AG