Marc O’Polo: Online-Expansion in Osteuropa

Der Bekleidungsanbieter Marc O’Polo AG baut sein internationales Online-Geschäft aus. Am Donnerstag kündigte das in Stephanskirchen beheimatete Unternehmen zusätzliche digitale Einkaufsmöglichkeiten in Osteuropa an. So eröffnet Marc O’Polo eigene länderspezifische Online-Shops in Polen und Tschechien. In beiden Ländern ist die Marke bereits mit eigenen stationären Stores vertreten. Zudem sollen Kunden in Rumänien und Ungarn ab Mitte Dezember die englischsprachige Plattform des Unternehmens für ihre Bestellungen nutzen können.

Darüber hinaus weitet der Bekleidungshändler sein in Deutschland etabliertes Loyalitätsprogramm Marc O’Polo Members auf mehrere Auslandsmärkte aus. „Auch Kunden in Belgien, Frankreich, Niederlande, Polen, Tschechien und Rumänien können jetzt Punkte sammeln, Gutscheine dafür erhalten und exklusive Services wie zum Beispiel Click & Collect oder Reserve & Collect nutzen“, erklärte das Unternehmen. Geplant sei zudem, das Programm auf weitere Ländern auszudehnen.

CEO Dieter Holzer erläuterte die Hintergründe der Maßnahmen: „Die enge Verbindung der Online- mit der Offline-Welt ist zentraler Eckpunkt unserer Unternehmensstrategie“, erklärte er in einer Mitteilung. „Die neuen internationalen Online-Shops sind ein wichtiger Schritt für unsere weitere Expansion im Ausland und das Marc O’Polo Members Programm unterstützt die zunehmende internationale Kundenbindung.“

Foto: Marc O’Polo Facebook-Page

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN