Neueröffnung in Bonn: Primark macht die 30 voll

Der irische Textildiscounter Primark hat am Dienstag in Bonn seine dreißigste Filiale in Deutschland eröffnet. Im zentral am Hauptbahnhof gelegenen Maximiliancenter bezog der Einzelhändler Räumlichkeiten mit einer Verkaufsfläche von 3.716 Quadratmetern auf drei Etagen. Nach Angaben des Unternehmens werden im neuen Store 180 Mitarbeiter beschäftigt.

„Wir freuen uns, den Menschen in Bonn und Umgebung aktuelle Mode zu Top-Preisen anbieten zu können und dass wir mit unserer heutigen Eröffnung Teil dieses neuen, prägnanten und repräsentativen Eingangstores zur Bonner Innenstadt geworden sind“, erklärte Wolfgang Krogmann, der Geschäftsführer von Primark in Deutschland und Österreich, anlässlich der Eröffnung.

In den vergangenen Monaten bereitete der deutsche Markt dem Bekleidungshändler allerdings wenig Freude. Angesichts „anhaltend schwieriger“ Marktbedingungen seien die Geschäfte im laufenden Jahr hierzulande „schwach“ verlaufen, räumte das Unternehmen, das zum britischen Mischkonzern Associated British Foods plc. (ABF) gehört, zuletzt Anfang Juli ein. Angesichts der unbefriedigenden Entwicklung hat Primark sein Führungsteam für den deutschen Markt umgebaut und entschieden, die Verkaufsflächen einiger Filialen zu verkleinern. Insgesamt ist die Textilkette aufgrund von Umsatzsteigerungen in vielen anderen wichtigen Märkten aber weiter auf Wachstumskurs.

Neueröffnung in Bonn: Primark macht die 30 voll

Fotos: Primark

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN