• Home
  • Nachrichten
  • Einzelhandel
  • Zalando bringt Connected Retail nach Frankreich

Zalando bringt Connected Retail nach Frankreich

Von Jan Schroder

8. Apr. 2021

Einzelhandel

Kurz vor Ostern hat der Berliner Modeversender Zalando SE sein Partnerprogramm Connected Retail auf einen weiteren Auslandsmarkt ausgedehnt. Seither können auch stationäre Händler in Frankreich ihre Produkte im Rahmen des Modells auf der Zalando-Plattform anbieten. Zu den ersten französischen Teilnehmern an Connected Retail zählt nach Angaben des E-Commerce-Spezialisten der Flagshipstore des Labels Karl Lagerfeld im Pariser Stadtviertel Saint-Germain-des-Prés.

„Wir freuen uns sehr darauf, nun gemeinsam mit den Händlerinnen und Händlern in Frankreich die Zukunft des Handels zu gestalten“, erklärte Carsten Keller, der VP Direct to Consumer von Zalando und Geschäftsführer der Connected Retail GmbH, in einer Mitteilung. „Mit Connected Retail können stationäre Geschäfte online wachsen – und das schnell, einfach und profitabel.“ Er hob zudem die strategische Bedeutung der jüngsten Expansion hervor: „Als einer der größten Modemärkte in Europa spielt Frankreich für uns eine besondere Rolle auf unserem Weg zum Starting Point for Fashion, der ersten Anlaufstelle für Mode. Um in Frankreich noch präsenter zu werden, erhöhen wir weiter unsere Investitionen“, so Keller.

Angesichts der gegenwärtigen Probleme im stationären Einzelhandel gewährt Zalando seinen Connected-Retail-Partnern auch in Frankreich besondere Konditionen. Der Onlinehändler biete den teilnehmenden Händlern „bis Ende des Jahres ein reduziertes Provisionsmodell“ und zahle „Verkaufserlöse zudem wöchentlich aus, um die Liquidität von Partner*innen in Zeiten der Pandemie zu steigern“, heißt es in einer Mitteilung.

Im laufenden Jahr will Zalando in Frankreich nun mindestens 600 Anbieter für das Programm gewinnen. Insgesamt soll die Zahl in allen Ländern, in denen das Modell verfügbar ist, auf 6.000 Partner gesteigert werden. Aktuell umfasse das Connected-Retail-Netwerk bereits „mehr als 3.400 aktive Stores in neun europäischen Märkten“, erklärte das Unternehmen.

Foto: Zalando SE