Sondertrikot: FC Bayern startet Kampagne für Vielfalt und Toleranz

Der FC Bayern will in den kommenden Wochen für mehr Toleranz und Vielfalt in der Gesellschaft werben. Dazu initiierten die Münchner eine Kampagne, die für ein «friedliches Miteinander sensibilisieren» soll. Das gab der deutsche Fußball-Rekordmeister am Freitag bekannt. Mit den Einnahmen aus der Aktion wollen die Münchner die SOS Kinderdörfer unterstützen. Ausgangspunkt war die «Human Race»-Initiative von Sponsor Adidas, an der sich auch Real Madrid, Juventus Turin, Manchester United und der FC Arsenal beteiligen.

Anlässlich der Kampagne kreierte der Musiker und Designer Pharrell Williams ein besonderes Trikot, das die Bayern im Spiel der zweiten Runde des DFB-Pokals im Dezember tragen werden. Es erinnert an historische Bayern-Leibchen von Anfang der 1990er Jahre.

«Wenn man sich ein Trikot anzieht, gehört man zum selben Team - ganz egal, wo man herkommt oder wie man aussieht. Der Fußball macht erlebbar, dass alle Menschen gleich sind. Wir Spieler unterstützen diese Aktion: Wir sind für Vielfalt», wurde Nationalspieler Serge Gnabry zitiert. (dpa)

Foto: Adidas Newsroom

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN