• Home
  • Nachrichten
  • Mode
  • Nensi Dojaka gewinnt LVMH-Nachwuchspreis 2021

Nensi Dojaka gewinnt LVMH-Nachwuchspreis 2021

Von Jan Schroder

8. Sept. 2021

Mode

Foto: LVMH (Copyright Saskia Lawaks)

Der französische Luxusgüterkonzern Moët Hennessy Louis Vuitton (LVMH) hat am Dienstag zum achten Mal seine Nachwuchspreise verliehen. Die wichtigste Auszeichnung, der LVMH Prize, ging diesmal an die Damenmode-Designerin Nensi Dojaka. Die in London lebende Albanerin setzte sich gegen acht weitere Finalisten durch und darf sich nun über ein Preisgeld in Höhe von 300.000 Euro freuen. Außerdem erhält die 27-Jährige ein einjähriges Mentoring durch Experten aus dem Konzern.

„Ich freue mich sehr, dass der LVMH-Preis 2021 an Nensi Dojaka verliehen wurde. Ihre sinnliche und maßgeschneiderte Mode bricht mit den Konventionen der Damenmode und verbindet Selbstbewusstsein und Stil“, erklärte Delphine Arnault, die älteste Tochter von Konzernchef Bernard Arnault, nach dem Finale in einer Mitteilung.

Auch eine deutsche Absolventin wurde ausgezeichnet

Angesichts des „unglaublichen Talents der Finalisten“ entschied sich die Jury, den Karl Lagerfeld Prize gleich an drei Teilnehmer zu vergeben. Ausgezeichnet wurden der 29 Jahre alte Amerikaner Colm Dillane für sein Label KidSuper, der 29-jährige südafrikanische Designer Lukhanyo Mdingi und die 26 Jahre alte Chinesin Rui Zhou, die bereits mit ihrer eigenen Marke Rui für Aufsehen gesorgt hat. Alle drei erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 150.000 Euro und die Möglichkeit, an einem Mentorenprogramm teilzunehmen.

Weitere Preise gingen an drei Nachwuchstalente, die kürzlich ihre Designstudium abgeschlossen haben. Ausgezeichnet wurden neben Franziska Simon von der Düsseldorfer Modeschule AMD auch Adam Kost, ein Absolvent des Institut Français de la Mode in Paris, sowie Eric Starc, der an der Università Iuav di Venezia studiert hatte. Sie dürfen sich über jeweils 10.000 Euro freuen und können nun ein Jahr lang in den Ateliers der zum Konzern gehörenden Modehäuser Louis Vuitton und Dior weitere Erfahrungen sammeln.

LVMH hatte seinen Nachwuchspreis 2013 ins Leben gerufen. Nach Angaben des Konzerns beteiligten sich in diesem Jahr nahezu 2.000 Designerinnen und Designer aus mehr als einhundert Ländern an dem Wettbewerb.