Denimkonzern Kontoor Brands ernennt Europachef

Der US-amerikanische Bekleidungskonzern Kontoor Brands Inc. hat Simon Fisher zum Managing Director, Kontoor Brands, EMEA, ernannt. In dieser Funktion leite Fisher künftig die Geschäfte der Marken Wrangler und Lee in der Region, die Europa, den Nahen Osten und Afrika umfasst, erklärte das Unternehmen am Montag.

Ziel der Berufung sei es, die globale Strategie des Konzerns „in stärkere regionale Zuwächse und Kundenbeziehungen zu übersetzen“, heißt es in einer Mitteilung. Zum Aufgabenfeld des Managers, der direkt an Tom Waldron, den Global Brand President des Labels Wrangler, berichten wird, zähle zudem, für beide Marken „neue Märkte und Produktkategorien zu identifizieren und zu erschließen“.

Fisher kommt vom Wintersportbekleidungsanbieter Spyder Active Sports, bei dem er als General Manager ebenfalls für den Raum EMEA zuständig war. Zuvor hatte er sich bereits mit seinem jetzigen Aufgabengebiet vertraut machen können: So leitete er unter anderem den EMEA-Vertrieb der Marke Lee, als diese noch zum Bekleidungskonzern VF Corporation gehörte.

Die Gründung von Kontoor Brands resultierte aus der Abspaltung der Denim-Sparte von VF. Seit Ende Mai ist das Unternehmen als eigenständige Gesellschaft an der Börse notiert. Zum Portfolio zählen die Marken Wrangler, Lee und Rock & Republic.

Foto: Wrangler Facebook-Page
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN