Gerry Weber: Annemiek Janssen leitet die Marken Taifun und Samoon

Der Bekleidungskonzern Gerry Weber International AG hat am Dienstag einen Führungswechsel bei seinen Marken Taifun und Samoon verkündet. Bereits am 12. November habe Annemiek Janssen den Posten des Executive Vice President Product Taifun & Samoon übernommen, teilte das Unternehmen mit. Sie trat die Nachfolge von Oliver Zaric an, der Gerry Weber zum Jahresende „auf eigenen Wunsch verlassen wird, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen“. Die 33-Jährige berichtet direkt an Vorstandssprecher Johannes Ehling.

Die gebürtige Niederländerin kam vom Bekleidungshändler C&A, bei dem sie zuletzt die Marke Clockhouse Girls geleitet hatte. Zuvor war sie unter anderem bei Mexx und S.Oliver tätig gewesen. „Wir freuen uns sehr, Frau Janssen für die Geschäftseinheit Taifun & Samoon gewonnen zu haben. Sie hat sowohl im Wholesale als auch im Retail umfangreiche nationale und internationale Erfahrungen gesammelt“, erklärte Ehling in einer Mitteilung. „Eine ihrer prägendsten Fähigkeiten ist das grundlegende Verständnis von vertikalen Prozessen mit einem tief verankerten Vollkaufs-Know-how. Mit ihrer Qualifikation und ihrem Engagement wird sie zur weiteren Entwicklung des Unternehmens beitragen.“

Annemiek Janssen hat bereits konkrete Pläne für ihr neues Aufgabengebiet: „Bei den Marken Taifun und Samoon sehe ich viel Potenzial, diese als eigenständige Marken weiter zu etablieren – immer mit dem Fokus auf die Endkonsumenten“, erklärte sie „Hierbei spielen Faktoren wie Markenschärfung, eine klare Markenpositionierung sowie die richtige Wareneinsteuerung eine wichtige Rolle.“

Foto: Gerry Weber
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN