Levi Strauss ernennt Elizabeth Morrison zur Verantwortlichen für Vielfalt und Inklusion

Der US-amerikanische Bekleidungsanbieter Levy Strauss & Co. hat Elizabeth Morrison zum Chief Diversity, Inclusion & Belonging Officer ernannt. Der Berufung vorausgegangen sei eine „umfassende Suche nach der richtigen Kandidatin, die unsere Bemühungen, ein vielfältigeres und gerechteres Unternehmen zu schaffen, vorantreiben kann“, erklärte der Denim-Spezialist am Dienstag in seinem Firmenblog.

Morrison kann nach Angaben ihres neuen Arbeitgebers eine mehr als zwanzig Jahre umfassende Karriere vorweisen, in der sie die Schaffung vielfältiger Arbeitskulturen vorangetrieben hat. Zuletzt war sie beim Unterhaltungs-Dienstleister Live Nation Entertainment als Vice President Diversity & Belonging tätig.

„Ich freue mich so, Elizabeth als neue Verantwortliche für DI&B zu begrüßen“, erklärte Chip Bergh, der CEO von Levi Strauss & Co., in einem Statement. „Vielfältige Organisationen, in denen alle unabhängig von ihrem Hintergrund prosperieren und ihre ganze Persönlichkeit einbringen können, sind durchgehend erfolgreicher als homogene. Ich kann es nicht abwarten, mit ihr zusammenzuarbeiten. Ich weiß, dass sie ein unschätzbar wertvoller Partner bei unseren Bestrebungen, eine bessere, inklusivere Zukunft zu schaffen, sein wird.“

Foto: Website Levi Strauss & Co.

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN