• Home
  • Nachrichten
  • Personen
  • Nike macht Coca-Cola-Manager zum neuen Markenchef von Jordan

Nike macht Coca-Cola-Manager zum neuen Markenchef von Jordan

Personen

Von Jan Schroder

14. Nov. 2018

Der US-amerikanische Sportartikelkonzern Nike Inc. nimmt einen Personalwechsel an der Spitze seiner Marke Jordan vor. Am Dienstag teilte das Unternehmen mit, dass Craig Williams am 14. Januar kommenden Jahres den Posten des President of Jordan Brand übernehmen wird. Er tritt dann die Nachfolge von Larry Miller an. Miller bleibt der Marke allerdings auch danach erhalten: Er wird das neu geschaffene Beratungsgremium Jordan Brand Advisory Board als Chairman leiten.

Williams kommt vom Getränkekonzern The Coca-Cola Co., bei dem er die strategische Zusammenarbeit mit der Fast-Food-Kette McDonald’s leitet. Die Sparte The McDonald’s Division (TMD) von Coca Cola ist für die Partnerschaft beider Unternehmen in über 37.000 Restaurants in mehr als 100 Ländern zuständig. Zuvor hatte er verschiedene Positionen beim Kontaktlinsenhersteller Ciba Vision und beim Lebensmittelkonzern Kraft Foods bekleidet.

„Wir freuen uns, dass Craig die Marke Jordan in ihre nächste weltweite Wachstumsphase führen wird“, erklärte Elliott Hill, President Consumer and Marketplace bei Nike, in einer Mitteilung. „Seine Erfahrungen darin, globale Strategien und Wachstum voranzutreiben, werden dabei helfen, Jordan weiter zu einer Premiummarke auszubauen, die eng mit den Kunden verbunden ist.“

Nike hatte das Label Jordan in Zusammenarbeit mit dem früheren Basketball-Star Michael Jordan aufgebaut. Seit der Gründung im Jahr 1997 entwickelte es sich zu einer Lifestyle-Marke, die Schuhe, Kleidung und Accessoires im Angebot hat. Erst kürzlich sorgte das Label durch eine innovativen Partnerschaft mit dem Fußballclub Paris Saint-Germain für Schlagzeilen.

Foto: Jordan Facebook-Page