Lululemon kann auch im dritten Quartal kräftig wachsen

Der kanadische Sportswear-Anbieter Lululemon Athletica Inc. bleibt in der Erfolgsspur. Mit den Resultaten für das dritte Quartal 2018/19, die der Yogabekleidungs-Spezialist am Donnerstag vorlegte, konnte er erneut die Erwartungen übertreffen – und daraufhin seine Jahresprognosen wie schon nach dem vorherigen Quartal noch einmal erhöhen.

Entsprechend positiv fiel das Fazit von COO Stuart Haselden aus: „Wir sind zufrieden mit unseren Quartalszahlen und dem kräftigen Schwung in allen unseren Geschäftsfeldern“, erklärte er in einer Mitteilung. „Diese Resultate sind die Auswirkungen der Investitionen, die wir bereits getätigt haben und weiterhin tätigen, um unsere langfristigen Wachstumsziele zu erreichen.“

Im dritten Quartal, das am 28. Oktober abgeschlossen wurde, belief sich der Umsatz von Lululemon auf 747,7 Millionen US-Dollar (657,4 Millionen Euro). Damit übertraf er das entsprechende Vorjahresniveau um 21 Prozent. Bereinigt um Wechselkursveränderungen lag die Wachstumsrate bei 22 Prozent.

Die Erlöse im eigenen Einzelhandel stiegen auf vergleichbarer Fläche um 17 Prozent (währungsbereinigt +18 Prozent). Den hohen Zuwachs verdankte das Unternehmen vor allem seinem starken Online-Geschäft, das ein Umsatzplus von 44 Prozent (währungsbereinigt +46 Prozent) erzielen konnte. Sein Anteil am Gesamtumsatz stieg damit von 21,2 auf 25,3 Prozent. In den stationären Stores der Marke legten die Erlöse flächenbereinigt um sechs Prozent zu (währungsbereinigt +7 Prozent).

Der Yogawear-Spezialist hebt seine Jahresprognosen erneut an

Der höhere Umsatzanteil des margenstarken Online-Geschäfts trug neben Sondereffekten dazu bei, dass Lululemon seinen Gewinn überproportional steigern konnte. So wuchs das Betriebsergebnis um 59 Prozent auf 135,9 Millionen US-Dollar. Der Quartalsüberschuss wurde um 60 Prozent auf 94,4 Millionen US-Dollar (83,0 Millionen Euro) verbessert, der verwässerte Gewinn pro Aktie stieg von 0,43 auf 0,71 US-Dollar.

Nachdem die jüngsten Zahlen wiederum über den Erwartungen gelegen hatten, hob Lululemon erneut die Prognosen für das Gesamtjahr an. Beim Umsatz rechnet das Management nun mit 3,235 bis 3,245 Milliarden US-Dollar. Zuvor waren 3,185 bis 3,235 Milliarden US-Dollar erwartet worden. Auch der Zielkorridor für den verwässerten Gewinn pro Aktie wurde neu justiert: Dort prognostiziert das Unternehmen nun 3,61 bis 3,64 US-Dollar statt wie zuvor 3,45 bis 3,53 US-Dollar. Der Effekt möglicher Aktienrückkäufe ist dabei noch nicht berücksichtigt.

Einigen Analysten waren die Prognosen trotzdem zu zurückhaltend. Allerdings ist Lululemon dafür bekannt, eher konservative Aussichten zu veröffentlichen – um dann bei der Vorlage der tatsächlichen Zahlen für die nächste positive Überraschung sorgen zu können.

Lululemon, 3. Quartal 2018/19
Umsatz 747,7 Millionen $
Nettogewinn 94,4 Millionen $

Foto: Lululemon Facebook-Page
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN