Die wichtigsten Modeling-Trends der letzten Jahre

Schöne Kleidung tragen, in die Modemetropolen der Welt reisen und interessante Leute treffen - so stellen sich viele das Leben eines Models vor. Modeling ist jedoch eine eigene kleine Welt innerhalb der Modebranche mit eigenen Regeln und Besonderheiten, die man kennen sollte. Manchmal räumt sie sogar mit alten Tabus auf und trägt zu gesellschaftlichen Veränderung bei. FashionUnited hat die Artikel der letzten Jahre zusammengestellt, die diesen Bereich der Modewelt beleuchten, und Trends der Branche aufzeigen.

Männermodels drängen in den Vordergrund

Erst vor wenigen Tagen sprachen wir mit Himanshu Singh, einem männlichen Model aus Mumbai, der über seinen Tagesablauf und Vorurteile der Branche sprach und weiteres Insiderwissen präsentierte, das Sie überraschen wird. Bereits vor ein paar Jahren machten wir uns bereits Gedanken über den Aufstieg der männlichen Models.

Magermodels sind out

Anfang des Jahres kündigte die dänische Modeindustrie Gesundheitstests für Modelsan, um Magermodels, Essstörungen und Selbstverletzungen vorzubeugen. Sollte sich das Pilotprojekt bewähren, plant die dänische Modebranche, es auf weitere Altersgruppen auszuweiten. Frankreich setzte Anfang Mai gar ein lange geplantes Gesetz gegen Magermodels um.

Die Laufstege werden vielfältiger

Es scheint manchmal im Schneckentempo vor sich zu gehen, aber langsam werden auch die Laufstege inklusiver und spiegeln die Vielfalt der Gesellschaft wider. Im September letzten Jahres machte die junge Inderin Reshma Qureshi von sich reden, die Opfer eines Säure-Anschlags wurde, und statt sich zu verstecken lieber die Herzen auf der New York Fashion Week eroberte. Bereits in der HW 2014- Saison entschied sich die spanische Modekette Desigual für Model Winnie Harlow, die an Vitiligo leidet.

Die Modebranche wird ein wenig realistischer

Auf der New York Fashion Week im Herbst sorgte auch die junge indonesischen Designerin Anniesa Hasibuan für Aufsehen, da sie alle ihre die Models in Kopftüchern über den Laufsteg ziehen ließ. Dies erhitzte die Gemüter, fand aber auch einige Bewunderer. Ein Trans-Model zierte ein Vogue-Coverzum ersten Mal im Februar dieses Jahres und ebnete damit den Weg für weitere Trans-Models und ihre Agenturen.

Letztendlich sollten Sie auf keinen Fall unsere fünfteilige Serie "Das Leben als Model: eine Businessperspektive" verpassen, in der Brancheninsiderin Natasja Admiraal über die finanziellen Aussichten des Berufs spricht.

Foto: Peter Pilotto / Catwalkpictures.com

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN