Bestseller wird Partner von "Fashion for Good"

Der dänische Bekleidungskonzern Bestseller Group hat am Donnerstag eine Partnerschaft mit der in Amsterdam ansässigen Organisation Fashion for Good geschlossen, die größere Nachhaltigkeit in der Textilbranche anstrebt.

„Wir bei Bestseller wollen nachhaltige Mode fördern, bis wir klimapositiv und fair für alle Beteiligten geworden sind und ein Kreislaufwirtschaftsmodell umgesetzt haben“, erklärte Dorte Rye Olsen, die im Konzern als Sustainability Officer für die Nachhaltigkeitsinitiativen zuständig ist. „Um das zu erreichen, benötigen wir nachhaltige Innovationen und eine Zusammenarbeit in der Branche. Genau dafür steht Fashion for Good, und wir freuen uns, diese Partnerschaft zu verkünden.“

Die dänische Unternehmensgruppe, zu der populäre Marken wie Vero Moda, Jack & Jones, Only und Vila gehören, hat kürzlich eine umfassende Nachhaltigkeitsstrategie namens Fashion FWD vorgestellt und ist bereits an zahlreichen internationalen Initiativen beteiligt, die sich für umweltschonende und regenerative Produktionsweisen einsetzen.

„Die Schwerpunkte des Programms Fashion FWD, die von neuen Materialien bis zu zirkulären Geschäftsmodellen reichen, passen perfekt zur Innovationsagenda von Fashion for Good“, erklärte Katrin Ley, die der Organisation als Managing Director vorsteht. „Zusammen wollen wir nun den Transformationsprozess zu einer guten Mode beschleunigen.“ Neben dem Neuzugang Bestseller sind auch namhafte internationale Bekleidungsanbieter wie Adidas, C&A, PVH, Kering, Target und Otto Partner von Fashion for Good.

Foto: Bestseller Group
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN