Nachhaltige Textilinnovationen: Kapokfasern

Angesichts schwindender Ressourcen, die besonders durch Naturfasern wie Baumwolle erschöpft werden, und der Umweltbelastung erdölbasierter Fasern wie Acryl, Polyester, Nylon und Spandex, ist es höchste Zeit, nach nachhaltigen Alternativen Ausschau zu halten. In dieser Serie untersucht FashionUnited oft überraschende nachhaltige Alternativen und Textilinnovationen aus der ganzen Welt. Hier geht es um Kapok.

Nachhaltige Textilinnovationen: Kapokfasern

Die in Shanghai ansässige Textilmarke Flocus produziert nachhaltige Garne, Stoffe und Füllungen aus Kapok, einer natürlichen Zellulosefaser, die in den getrockneten Früchten des Kapokbaums gefunden wird. Kapok ist heute die nachhaltigste Faser auf dem Markt und hinterlässt keinen menschlichen Fußabdruck. Zusammen mit Eigenschaften wie Weichheit, Trockenheit, Anti-Schimmel, Anti-Milben und guter Wärmespeicherung vergleichbar mit Daunen, hat man eine nützliche, nachhaltige Faser.

Nachhaltige Textilinnovationen: Kapokfasern

Kapokbäume wachsen unabhängig und produzieren eine weiche, seidige Faser

Außerdem hat der Kapokbaum einen natürlichen Weg gefunden, sich vor Angriffen durch Tiere zu schützen: harte Dornen an seinem Stamm, so dass keine menschlichen Eingriffe oder Pestizide erforderlich sind, damit Baum und Früchte gedeihen können. In jeder Frucht finden sich Hunderte von Schoten, die die Samen des Baumes enthalten und durch eine flauschige, seidige und weiche Faser geschützt sind.

Nachhaltige Textilinnovationen: Kapokfasern

Der einzige Nachteil ist, dass, obwohl die Faser verwebt werden kann, es keine 100-prozentige Kapoktextilien gibt, da die Faser dafür nicht geeignet ist. Das Mischen mit anderen Materialien wie zum Beispiel Baumwolle kann jedoch enorme Mengen an Wasser sparen. Wenn zum Beispiel 1 Kilogramm Baumwolle, die für die Herstellung von vier T-Shirts benötigt wird, mit nur 30 Prozent Kapok vermischt wird, werden satte 3.000 Liter Wasser eingespart, was 15 vollen Badewannen entspricht!

Nachhaltige Textilinnovationen: Kapokfasern

Jetzt könnte man sich fragen, warum Kapok nicht häufiger verwendet wird? Während Kapok - als eine der leichtesten Hohlfasern - schon lange als Füllmaterial verwendet wird, konnte die Faser selbst bis 2006 nicht gesponnen werden. Seitdem hat sich die Technologie jedoch verbessert, und Kapokfasern werden in Mischgeweben verwendet, wodurch die resultierenden Stoffe weicher werden und angenehmer zu tragen sind.

Nachhaltige Textilinnovationen: Kapokfasern

Gewebe mit Kapok sind nachhaltig und sparen Wasser

Mithilfe der fortschrittlichsten Technologie auf dem Markt spezialisiert sich Flocus auf Kapok-Fasermischungen mit dem höchsten Anteil an Kapok und niedrigsten Garnstärken. Zudem bietet das Unternehmen niedrige Mindestbestellmengen an und stellt nachhaltige Garne, Stoffe und Füllungen aus feinsten Kapokfasern her, die für jede Anwendung Leistung und Natur verbinden.

Nachhaltige Textilinnovationen: Kapokfasern

"Durch die Verwendung von Kapok bietet Flocus Produkte an, die die Präsenz von tierischen und synthetischen Produkten auf dem Markt reduzieren und eine völlig natürliche Alternative ohne Verzicht auf Funktionalität bieten können. Flocus ist ein zu 100 Prozent nachhaltiges "Open Source"-Textilkonzept, bei dem Käufer ihre Bedürfnisse für ihre nachhaltigen Kollektionen maßschneidern können", erklärt das Unternehmen seinen einzigartigen Ansatz.

Es überrascht daher nicht, dass dieser Einsatz belohnt wurde und Flocus etliche Preise gewonnen hat und zum Beispiel Ende 2015 von den Performance Days mit einem Öko-Award ausgezeichnet wurde. Der preisgekrönte Kapok-Stoff wurde aus fast 850 anderen Stoffen als der innovativste und ökologischste für 2015 ausgewählt.

Nachhaltige Textilinnovationen: Kapokfasern

Im Jahr 20016 verlieh die Tierschutzgruppe PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) Flocus ihren Fortschrittspreis und die OutDoor Friedrichshafen dem Unternehmen ihren Industriepreis. Im vergangenen Jahr zählte die internationale Sportmesse ISPO die vegane Füllung von Flocus zu den Top-Ten-Produkten der Herbst-/Winterkollektion.

In jüngerer Zeit wurde Flocus auch als eines der 15 Start-ups ausgewählt, die an Fashion for Goods Plug and Play Beschleuniger-Initiative teilnehmen werden. Flocus wurde unter Hunderten von Bewerbern ausgewählt und wird an einem "robusten Lehrplan" teilnehmen, der die Unterstützung durch Partner sowie ihre Expertise bei der Erweiterung von Technologien, Methoden und Geschäftsmodelle umfasst.

Fotos: Flocus Facebook / kapok seed - J.M. Garg via Wikipedia
 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN