13 nachhaltige Initiativen der Modebranche im Januar 2020

Das Jahr 2020 lässt sich gut an, was die nachhaltigen Initiativen der Modebranche angeht. So präsentiert etwa die Nachhaltigkeitsinitiative WRAP die Ergebnisse ihres vierjährigen Projekts ECAP, während die Stadt Berlin über einen Fashion Hub für innovative und nachhaltige Mode nachdenkt. Auch Marken und Einzelhändler tragen mit nachhaltigen Kollektionen und erweiterten Nachhaltigkeitszielen bei. FashionUnited hat 13 Initiativen zusammengestellt, die im Monat Januar 2020 angekündigt wurden.

Kooperationen & Innovationen

WRAP präsentiert ECAP-Ergebnissezu zirkulärer Mode und Textilien


13 nachhaltige Initiativen der Modebranche im Januar 2020
Foto: ECAP-Bericht “Driving Circular Fashion and Textiles"

Im September 2015 stellte die führende Nachhhaltigkeitsinitiative WRAP (Waste and Resources Action Programme) ihr auf vier Jahre angelegtes Projekt vor, den European Clothing Action Plan (ECAP). Dieses wurde gestartet, um den CO2-Fußabdruck, den Wasserverbrauch und die Abfallberge zu verringern, die die Bekleidungsindustrie in der gesamten Europäischen Union hinterlässt. Im Dezember 2019 endete das mit 3,6 Millionen Euro geförderte EU Life-Projekt - eines der ersten, das sich mit nachhaltiger Kleidung in Europa und ihrem positiven Einfluss auf die gesamte Lieferkette beschäftigt. Die Ergebnisse wurden im Bericht „Driving Circular Fashion and Textiles“ zusammengestellt.

Weiterlesen...

Berlin plant einen Fashion Hub, der innovative und nachhaltige Mode fördert


13 nachhaltige Initiativen der Modebranche im Januar 2020
Foto: Brigitte Kreuzwirth / pixelio.de

Die Stadt Berlin will innovative und grüne Mode in Zukunft stärker fördern. Ab diesem Jahr gibt es Gelder für einen Fashion Hub, der helfen soll, Berlin in der Modewelt in Szene zu setzen. Insgesamt 600.000 Euro bekommt der neue Berliner Fashion Hub - verteilt auf 2020 und 2021. Der Hub “soll der innovativen und nachhaltigen Modeproduktion in Berlin ein sichtbares Gesicht geben und zur Stärkung und Profilierung der Modestadt Berlin als Zentrum für Innovation und Nachhaltigkeit beitragen”, sagte ein Sprecher der Berliner Senatsverwaltung per E-mail. “Die genaue Ausgestaltung und Konzeption des Hubs wird jetzt erarbeitet.” Unter nachhaltigen Labels der Stadt machten die Pläne für den Fashion Hub während der laufenden Berliner Modewoche bereits ihre Runde. Wo und wann er entstehen soll sind noch nicht bekannt.

Weiterlesen...

Marken & Einzelhändler

Gerry Weber bringt bald erste nachhaltige Kollektion heraus


13 nachhaltige Initiativen der Modebranche im Januar 2020
Foto: Gerry Weber

Der Bekleidungskonzern Gerry Weber International AG wird unter dem Namen „I wear, I care“ als Ausweitung seiner nachhaltigen Modelle, die der Konzern seit 2016 herausbringt, im Mai über seine Marken Gerry Weber, Taifun und Samoon eine erste nachhaltige Kollektion einführen. Neben GOTS-zertifizierter Biobaumwolle gehören zum Konzept der Kollektion auch Lenzing EcoVero Viscose, recycelte und upcycelte Materialien sowie Gewebe aus Leinen und der Cellulose-Faser Lyocell. Nachhaltiger Denim wird im „Dry Indigo“-Verfahren hergestellt, das rund 99 Prozent weniger Wasser, 89 Prozent weniger Chemikalien und 65 Prozent weniger Energie im Herstellungsprozess benötigt als die herkömmliche Denim-Produktion.

Weiterlesen...

H&M bringt neue nachhaltige Kollektion mit Billie Eilish heraus


13 nachhaltige Initiativen der Modebranche im Januar 2020
Foto: H&M

Fast Fashion-Marke H&M konnte die Prints der US-Sängerin Billie Eilish für eine nachhaltige Kollektion erwerben, die Damenkleidung und Accessories in Eilishs charakteristischem Stil bietet. Die neue Billie Eilish Merch-Kollektion wurde aus umweltfreundlichen Materialien wie Biobaumwolle gemacht, die zudem nachhaltig beschafft wurden.

Weiterlesen...

Zalando setzt mit neuer Kapselkollektion auf Nachhaltigkeit


13 nachhaltige Initiativen der Modebranche im Januar 2020
Foto: Zalando

Onlinehändler Zalando stellt mit einer neuen DOB-Kapselkollektion in Zusammenarbeit mit den neun nordischen Marken Blanche, Bruuns Bazaar, Designers Remix, Filippa K, Han Kjøbenhavn, Holzweiler, House of Dagmar, Libertine Libertine und Won Hundred die Nachhaltigkeit in den Vordergrund seines Angebots. Die Kollektion ist in jedem von Zalandos 17 Märkten seit dem 27. Januar unter dem Namen "Small Steps. Big Impact. by Zalando" erhältlich. Sie soll eine „starke Basis für eine langlebige Garderobe“ bieten.

Weiterlesen...

Seidensticker liefert ab 2020 plastikfrei aus


13 nachhaltige Initiativen der Modebranche im Januar 2020
Foto: Seidensticker

Der Bielefelder Hemden- und Blusenspezialist Seidensticker verzichtet im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie mit der Auslieferung zur Herbst/Winter Saison 2020 für die gesamten Kollektionen der Marke Seidensticker auf Plastikverpackungsmaterial. Damit sollen pro Jahr mehr als 30 Tonnen Plastikmüll gespart werden.

Weiterlesen...

Net-a-Porter ergänzt nachhaltige Plattform Net Sustain um Beauty-Kategorie


13 nachhaltige Initiativen der Modebranche im Januar 2020
Foto: Net Sustain

Der Luxus-Onlinehändler für Mode Net-a-Porter hat seine nachhaltige Plattform Net Sustain um eine neue Kategorie für Schönheitsprodukte erweitert. Net Sustain wurde im Juni letzten Jahres mit 26 Marken gestartet, um nachhaltige Labels hervorzuheben und Kunden zu helfen, Produkte zu finden, die verantwortlich hergestellt wurden. Nun wurden 27 Marken in der Kategorie Beauty hinzugefügt, so dass insgesamt 100 Marken mit über 500 Produkten in den Bereichen Beauty und Mode über Net Sustain erhältlich sind.

Weiterlesen...

Eterna kommuniziert Nachhaltigkeit mit neuer Kampagne


13 nachhaltige Initiativen der Modebranche im Januar 2020
Foto: Eterna

Ein nachhaltiges Engagement bei der Herstellung und dem Betrieb eines Unternehmens ist gut; diese Anstrengungen müssen aber auch kommuniziert werden, um die Endverbraucher zu erreichen. Der Hemden- und Blusenspezialist Eterna kennzeichnet deshalb sein nachhaltiges Engagement noch deutlicher und hat mit dem Hashtag #naturally eine neue Kampagne ins Leben gerufen, die die zahlreichen Aktivitäten des Unternehmen in diesem Bereich bündelt. Tatsächlich setzt Eterna bereits seit mehreren Jahrzehnten auf umweltfreundliche, verantwortungsvolle und faire Produktionsbedingungen, die durch Oeko-Tex-Zertifizierungen belegt sind, darunter Made in Green, sowie CO2-Kompensation, den Einsatz von Recycling- und Upcycling-Materialien sowie Naturschutz-Kooperationen.

Weiterlesen...

Diesel stellt neue Nachhaltigkeitsstrategie vor


13 nachhaltige Initiativen der Modebranche im Januar 2020
Foto: Livia Firth and Renzo Rosso / Diesel

Während eines Medienfrühstücks auf der Mailänder Modewoche stellte Renzo Rosso, Präsident von OTB und Gründer von Diesel, die Nachhaltigkeitsstrategie „For Responsible Living" der Marke vor, die eine Verpflichtung ist, „zum Wohle heutiger und zukünftiger Generationen zu handeln und den anhaltenden Erfolg von Diesel in einer sich verändernden Welt zu sichern“, so Rosso. Diesel hat die Strategie zusammen mit Eco-Age entwickelt und wird von der Nachhaltigkeits- und Kommunikationsberatung auch bei ihrer Umsetzung unterstützt. Mit Hilfe von Eco-Age will Diesel Partnerschaften mit Organisationen vor Ort in seinen weltweiten Standorten eingehen, um seinen Einfluss auf die Gemeinschaft zu verstärken.

Weiterlesen...

Aldi will bis 2025 auf nachhaltige Baumwolle umstellen


13 nachhaltige Initiativen der Modebranche im Januar 2020
Foto: Aldi Nord

Die beiden Lebensmitteldiscounter Aldi Nord und Aldi Süd verpflichten sich, bis zum Jahr 2025 sämtliche Baumwolle aus nachhaltigen Quellen zu beziehen. Baumwolle ist mit rund zwei Dritteln der Gesamtfasermenge Hauptbestandteil der vertriebenen Bekleidungs- und Heimtextilien bei Aldi. Derzeit verkaufen die Discounter in Deutschland bereits 40 Prozent zertifizierte Baumwolle, wobei es sich bei der Hälfte um Biobaumwolle handelt. Mit der Produktion von Baumwolle sind weltweit rund 250 Millionen Menschen in über 80 Ländern, vor allem in Entwicklungs-und Schwellenländern, beschäftigt.

Weiterlesen...

Ausbildung, Messen & Unternehmen

Aid by Trade Foundation führt weltweit ersten Kaschmir-Standard ein


13 nachhaltige Initiativen der Modebranche im Januar 2020
Foto: Aid by Trade Foundation

Die 2005 von Michael Otto gegründete Hamburger Aid by Trade Foundation (AbTF) hat den weltweit ersten Standard für nachhaltig produziertes Kaschmir namens The Good Cashmere Standard entwickelt, der die Bereiche Tierwohl, soziale Kriterien und ökologische Nachhaltigkeit umfasst. Einst ein Luxusprodukt, das von Nomadenhirten zum Fellwechsel im Mai von Hand ausgekämmt wurde, ist Kaschmir inzwischen zum Massenprodukt geworden, das nicht mehr natürlich gewonnen, sondern den Kaschmirziegen auf entsprechenden Farmen brutal ausgerissen wird. So kosten Kaschmirpullover dann 49,99 Euro beim Discounter statt ab 300 Euro in Luxus-Boutiquen.

Weiterlesen...

So will die Sportbranche nachhaltiger werden


13 nachhaltige Initiativen der Modebranche im Januar 2020
Foto: FashionUnited

Zum 50. Jubiläum der Ispo Munich präsentiert die Sportartikelmesse eine neue Botschaft für die kommenden Saisons: Mehr Nachhaltigkeit und Ausbau des Plattformgedankens. Angesichts der großen Herausforderungen unserer Zeit gab es statt eines Blicks zurück den Blick nach vorne: Die Themen Nachhaltigkeit und unternehmerische Verantwortung sollen noch fester an die Ispo gekoppelt werden, die Zusammenarbeit innerhalb der Branche selbst und darüber hinaus soll gefördert werden und die Aktivität, also der Sport selbst, soll in Zukunft eine noch größere Rolle einnehmen. Weg von der reinen Produkt-Show und hin zur Bewegung – im doppelten Sinne.

Weiterlesen...

Der Nachhaltigkeit zuliebe: italienische Vogue verzichtet für Januar-Ausgabe auf Fotos


13 nachhaltige Initiativen der Modebranche im Januar 2020
Foto: Milo Manara / Vogue Italia Website

Das gab es noch nicht: Ein führendes Modemagazin, das in einer Ausgabe ganz auf Fotos verzichtet. Und nicht etwa aus technischen oder personellen Gründen, nein, der Umwelt zuliebe. Die italienische Vogue hat für ihre erste Ausgabe des neuen Jahrzehnts ganz auf Fotos und damit Fotoshoots verzichtet und ihre Seiten stattdessen mit den Bildern der Künstler David Salle, Vanessa Beecroft, Cassi Namoda, Milo Manara, Delphine Desane, Paolo Ventura und Yoshitaka Amano gefüllt.

Weiterlesen...

 

Themenverwandte Nachrichten

WEITERE NACHRICHTEN

 

AKTUELLSTE STELLENANGEBOTE

 

MEISTGELESEN